HAW Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Wissenschaftliche/r Angestellte/r (087/18-DM)

Online seit
16.05.2018 - 12:35
Job-ID
HH-2018-05-16-183463
Jobtyp
Wissenschaftl. Stellen

Beschreibung

HOCHSCHULVERWALTUNG
BETRIEBSEINHEIT COMPETENCE CENTER ERNEUERBARE ENERGIEN UND ENERGIEEFFIZIENZ (CC4E)
DRITTMITTELPROJEKT „NEW4.0 – NORDDEUTSCHE ENERGIEWENDE“, TEILPROJEKT „FATWAKE“
 
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n    
WISSENSCHAFTLICHE/N ANGESTELLTE/N
EG 13 TV-L, KENNZIFFER 087/18-DM

Es handelt sich um eine bis zum 30.11.2020 befristete Teilzeitstelle mit 29,25 Std/Woche.
 
Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der HAW Hamburg – Norddeutschlands führende Hochschule, wenn es um reflektierte Praxis geht. Im Mittelpunkt steht die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die HAW Hamburg ihr Profil als forschende Hochschule weiter. Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die HAW Hamburg mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke.

IHRE AUFGABEN
 
Sie werden für die hochschulübergreifende Betriebseinheit Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz (CC4E) im Rahmen des Förderprojekts „NEW 4.0 – Norddeutsche EnergieWende“ tätig. Ihre Beschäftigung erfolgt im Teilprojekt „FATWAKE“ in der Fakultät Technik und Informatik.

Unter dem Titel NEW 4.0 – Norddeutsche EnergieWende 4.0 hat sich in Hamburg und Schleswig-Holstein eine einzigartige Projektinitiative aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gebildet, die in einem länderübergreifenden Großprojekt eine nachhaltige Energieversorgung realisieren und zugleich die Zukunftsfähigkeit der Region stärken will. Rund 60 Partner bilden eine schlagkräftige „Innovationsallianz“ für das Jahrhundertprojekt Energiewende mit gebündeltem Know-how, unterstützt von den Landesregierungen beider Bundesländer. Gemeinsam legen sie den Entwicklungspfad zu dem Ziel, die Gesamtregion bis 2035 zu 100 Prozent mit regenerativem Strom zu versorgen – versorgungssicher, kostengünstig, gesellschaftlich akzeptiert und mit merklichen CO2-Einsparungen.

Ihre Tätigkeiten umfassen:

    Bearbeitung des Forschungsvorhabens NEW4.0 – FATWAKE, bei dem es um gegenseitige Abschattung von Windenergieanlagen (WEA) in eng stehenden Onshore Windparks geht. Hierzu zählen:
•    Erstellung eines Versuchsplans (u.a. zu Erfassung von Windbedingungen, Betriebszustände der WEA sowie Belastung der WEA) in Kooperation mit dem Projektpartner Nordex. Der HAW Hamburg eigene Windpark am Standort Curslack wird für die Durchführung aller Messungen und Forschungsarbeiten genutzt.
•    Durchführung einer Langzeitmessung im Windpark sowie die Dokumentation und Auswertung der Messwerte.
•    Recherche und Vergleich verschiedener Turbulenzmodelle.
•    Entwicklung verschiedener Sektormanagement-Strategien.
•    Lastsimulation und Vergleich Messdaten mit Berechnungsmodel-len.

    Einrichtung und Betrieb von Forschungsinfrastruktur für FATWAKE (z.B. Betreuung von Messgeräten im Windpark, Simulationswerkzeugen, Literaturdatenbanken).

    Forschung und Promotion im Bereich Windenergie. Dies beinhaltet auch die Betreuung von Master- und Bachelorarbeiten und –projekten im Bereich Windenergie sowie das erfolgreiche Einwerben eines zukünftigen Forschungsvorhabens in Abstimmung mit dem betreuenden Professor.

    Unterstützung von Lehrveranstaltungen im Bereich Windenergie innerhalb des Bachelor-und Masterstudiums am Department Maschinenbau und Produktion.

IHR PROFIL
 
Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertiger Abschluss) des Maschinenbaus, vorzugsweise in den Fachrichtungen, Windenergie,  Berechnung und Simulation (strömungs-) mechanischer Systeme oder über ein entsprechend vergleichbares wissenschaftliches Hochschulstudium.
Sie können bereits gute Kenntnisse im Bereich der erneuerbaren Energien, insbesondere der Windenergie, vorweisen und auf Erfahrungen im Bereich der Simulation von Windenergieanlagen, wie beispielsweise Lastsimulation, Strö-mungssimulation und Ertragsberechnungen zurückgreifen. Zudem verfügen Sie über Erfahrungen im Bereich der Turbulenzmodellierung mit analytischen Modellen zur Berechnung der Nachlaufturbulenz von Windenergieanlagen und Ihnen ist die Arbeitsweise in Forschungsprojekten bekannt. Sie können auf gute Programmierkenntnisse in einer Hochsprache (mind. Python, Matlab) zurück-greifen.

Sie besitzen die Fähigkeit zur analytischen, konzeptionellen und wissenschaftlichen Arbeit. Zudem haben Sie Interesse an der Forschung, an der Arbeit mit Studierenden und auch komplexe Sachverhalte zu erklären bereit Ihnen Freude.  Sie bieten ein hohes Maß an Eigeninitiative, Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit, sich schnell in neue und komplexe Sachverhalte einzuarbeiten.

Die Stelle kann auch mit einer/einem Diplom (FH) oder Bachelor-Absolventin/Absolventen besetzt werden. In diesem Fall erfolgt die Eingruppierung in EG 12 TV-L.

UNSER ANGEBOT
 
Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und interessante Tätigkeit an einer weltoffenen und zukunftsorientierten Hochschule.

Die HAW Hamburg ist ausgezeichnet als familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Wir begrüßen die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Die HAW Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern.

In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Frauen unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG)). Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig be-rücksichtigt.

WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG
 
Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung
–    mit einem tabellarischen Lebenslauf,
–    mit einem Nachweis der Berufsausbildung,
–    mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre),
–    mit relevanten Fortbildungsnachweisen,
–    mit einem Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden)
–    möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie
–    nur bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (un-ter Angabe der personalaktenführenden Stelle)

an die Bewerbungsadresse.
Bitte vergessen Sie nicht die Kennziffer anzugeben.

BEWERBUNGSFRIST
06.06.2018

BEWERBUNGSADRESSE
HOCHSCHULE FÜR
ANGEWANDTE
WISSENSCHAFTEN
HAMBURG
- Personalservice -
Kennziffer 087/18-DM
Berliner Tor 5
20099 Hamburg

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung in Papierform.
E-Mail-Bewerbungen können wir nur dann berücksichtigen, wenn die komplette Bewerbung inklusive Anlagen in einer pdf-Datei von maximal 5 MB übermittelt wird. Bitte geben Sie die Kennziffer dieser Ausschreibung in der Betreffzeile Ihrer E-Mail an.

E-Mail-Adresse:
bewerbungsmanagement
@haw-hamburg.de

ANSPRECHPERSONEN
 
Fragen zum Stellenangebot beantwortet Ihnen gerne
Herr Prof. Dipl.-Ing.
peter Dalhoff
T + 49 40 428 75 8674
Peter.dalhoff@haw-hamburg.de

Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an
Frau Anne Birkoben,
T + 49 40 428 75 9292
anne.ebel@haw-hamburg.de

HAW-HAMBURG.DE

Anforderungsprofil

siehe Beschreibung

Art der Beschäftigung

Teilzeit

Vergütung

EG 13 TV-L

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Frau Danela Baumgartner
Einsatzort
Berliner Tor
5
20099 Hamburg
Deutschland
Telefon
+49 40 428759290
E-Mail

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Betriebseinheit Competence Center Erneuerbare Energien und Energieeffizienz CC4E
Zeitraum der Beschäftigung
bis zum 30.11.2020
Bewerbungsfristende
Mittwoch, 6. Juni 2018 - 23:59