Direkt zum Inhalt

UHH Universität Hamburg | Institut für Psychologie und Bewegungswissenschaft

Studienteilnehmer*innen für Studie „Licht an, Ton ab“ gesucht - 40€ Vergütung

  • Online seit 03.12.2020
  • 201203-428839
  • Sonstige

Beschreibung

Liebe Studieninteressierte,

wir von der Biologischen Psychologie und Neuropsychologie & Klinischen Psychologie und Psychotherapie der Universität Hamburg suchen für unsere psychophysiologische Studie „Licht an, Ton ab – aber weißt Du woher sie kamen?“ interessierte Teilnehmer*innen.

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an lichterundtoene.studie@gmail.com. Bitte schreiben Sie dazu auch folgende Aussage in Ihre E-Mail: „Ich möchte gerne Informationen über Ihre Studie erhalten und bitte Sie, mich per E-Mail oder per Telefon unter der folgenden Nummer zu kontaktieren.“

Ablauf

Die Studie besteht aus 2 Sitzungen:

In der ersten Sitzung wird der Ablauf besprochen und diagnostische Kurzinterviews durchgeführt, um die Einschlusskriterien zu überprüfen. Nach der ersten Sitzung werden kurze Fragebögen mitgegeben, die ausgefüllt zur zweiten Sitzung mitgebracht werden sollen. Die erste Sitzung dauert inkl. des Ausfüllens der Fragebögen ca. 1,5 Stunden.

In der zweiten Sitzung werden im Labor verschiedene Lichter und Töne präsentiert, wobei deren Position bestimmt werden soll. Die zweite Sitzung dauert insgesamt ca. 2,5 Stunden.

Die Teilnahme an der Studie wird mit 10€ pro Stunde vergütet, also 40€ gesamt.

Hintergrund

Im Alltag nehmen wir fortlaufend Informationen über mehrere Sinneskanäle auf, welche unser Gehirn simultan verarbeitet und entscheiden muss, welche Informationen miteinander in Verbindung stehen und welche nicht. Dabei werden Informationen, welche von derselben Quelle zu stammen scheinen, miteinander integriert und Informationen von unterschiedlichen Quellen getrennt wahrgenommen.

Patient*innen mit der Diagnose einer Psychotischen Störungen zeigen Wahrnehmungsdefizite und Schwierigkeiten, irrelevante Informationen zu ignorieren. Wir möchten untersuchen, ob Psychosen mit Veränderungen in der Wahrnehmung und Integration von Reizen aus verschiedenen Sinnesmodalitäten assoziiert sind. Dabei möchten wir Patient*innen mit gesunden Kontrollen vergleichen.

WICHTIG

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der Corona-Situation Maßnahmen getroffen haben, um Sie als Teilnehmer*in und uns Mitarbeiter*innen bestmöglich zu schützen. Diese beinhalten u.A. das Tragen von Mund-Nasen-Schutz und persönlichen Abstand.

Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, werden wir Ihnen drei Dokumente per Mail schicken, welche Sie über die Corona-bedingten Maßnahmen aufklären. Bitte lesen Sie diese im Vorfeld aufmerksam durch und bringen diese unterschrieben mit. Sollte dies nicht möglich sein, können Sie natürlich auch vor Ort unterschreiben.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie nur teilnehmen können, wenn Sie mit den dort aufgeführten Informationen einverstanden sind.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Teilnahme!

Anforderungsprofil

  • Alter: 18-65.
  • Normales/Korrigiertes Seh- & Hörvermögen.
  • Keine aktuelle / frühere Diagnose einer Schizophrenie, Autismus o. Bipolaren Störung.
  • Keine neurologische oder aktuelle schwere psychische Störung
  • Keine Suchterkrankung in den letzten 6 Monaten
  • 24 Stunden vor der Studie sollte kein übermäßiger Alkoholkonsum bzw. kein Konsum anderer Rauschmittel stattfinden.

Anzeigendaten

Art der Beschäftigung
Nach Vereinbarung
Zeitraum der Beschäftigung
Nach Vereinbarung
Vergütung
40€
Bewerbungsfristsende
Montag, 01. March 2021 - 23:59
Bewerbungs-E-Mail
lichterundtoene.studie@gmail.com

Kontaktdetails

Hochschule / Einrichtung
UHH Universität Hamburg
Institut / Einrichtung
Institut für Psychologie und Bewegungswissenschaft
Standort
Von-Melle-Park 11
20146 Hamburg, Deutschland
Kontaktperson
Herr Andreas Weiß
E-Mail
lichterundtoene.studie@gmail.com

Kontakt

Einsatzort

UHH Universität Hamburg | Institut für Psychologie und Bewegungswissenschaft

Von-Melle-Park 11
20146 Hamburg
Deutschland