UHH Universität Hamburg

Infektionskrankheiten und wirtschaftliche Folgen – Stud. Hilfskraft gesucht

Online seit
15.03.2019 - 09:57
Job-ID
HH-2019-03-14-240209
Kategorie

Beschreibung

Im Projekt BIGAUGE („Biologische Gefahren: Analyse und integrierte Einschätzung von Risiken“) ist eine Stelle als studentische Hilfskraft zur Unterstützung des Teams mit einer Arbeitszeit von mindestens 20 Stunden/Monat besetzen.

Das Projekt BIGAUGE befasst sich interdisziplinär mit der Analyse von gesellschaftlichen Risiken durch Infektionskrankheiten. 

Gesucht wird ein/e studentische/r Angestellte/r zur Unterstützung des Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst für 5 Monate mit der Möglichkeit der Verlängerung. Die Vergütung erfolgt nach TVöD.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Aufbereitung und Zusammenfassung von Methoden zur Feststellung von wirtschaftlichen Folgen von Katastrophen – speziell nach biologischen Ereignissen (Epidemien/Pandemien).
  • Recherche und Zusammenfassung entsprechender Daten für vergangene Fälle (z.B. Ebola-Epidemie, SARS etc.)

 

Fragen oder Bewerbungsunterlagen bitte per Mail an Dr. Gunnar Jeremias (gunnar.jeremias@uni-hamburg.de)

Anforderungsprofil

  • fortgeschrittenes Bachelor- oder Masterstudium VWL, Sozialökonomie, Versicherungsmathematik oder vergleichbar
  • Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise

Kontaktdaten

Ansprechpartner
Herr Dr. Gunnar Jeremias
Einsatzort
Bogenallee
11
20144 Hamburg
Deutschland
Telefon
+49 40 42838-4383
E-Mail

Art der Beschäftigung

Teilzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung
Carl Friedrich von Weizsäcker-Zentrum für Naturwissenschaft und Friedensforschung (ZNF), Projekt BIGAUGE
Zeitraum der Beschäftigung
nach Vereinbarung
Bewerbungsfristende
Sonntag, 7. April 2019 - 23:59

Vergütung

nach TVöD