Direkt zum Inhalt

Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH

Naturwissenschaftler (Doktoranden) Ozeanographie, Umwelt­wissen­schaften (m/w/d)

  • Online seit 06.11.2020
  • 201106-420382
  • Absolventenjobs

Beschreibung

Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) bei Hamburg und in Teltow bei Berlin betreibt Material- und Küsten­forschung. Nähere Informationen finden Sie unter www.hzg.de

Das HZG gehört zu den 19 nationalen Einrichtungen der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V. (HGF). Etwa 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten Grundlagenforschung und Entwicklungs­arbeiten in enger Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen, forschungs­orientierten Kliniken, der Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen.

Im Institut für Küstenforschung
erforschen rund 150 Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftler Prozesse an der Küste und Wechselwirkungen zwischen Land, Meer und Mensch. Ziel der drei Teilinstitute „Biogeochemie im Küstenmeer“, „Operationelle Systeme“ und „System­analyse und Modellierung“ ist es, die wissenschaftliche Basis für eine nachhaltige Entwicklung und zukunfts­orientiertes Management der Küsten zu schaffen.

Naturwissenschaftler (Doktoranden) der Fachrichtung Ozeanographie, Umwelt­wissen­schaften oder Physik (m/w/d)
für das Projekt „Multi compartment modeling – from emission to exposure (MCMEE)“

Referenzcode: 50039422_3 – 2020/KS 7
Beginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitsort: Geesthacht

In unserem Institut für Küstenforschung suchen wir schnellst­möglich einen Naturwissenschaftler (Doktorand) (m/w/d) in der Fach­richtung Ozeanographie, Umweltwissenschaften, Physik oder einer verwandten Naturwissenschaft (z. B. Umweltinformatik, Meteorologie oder eine andere Erdsystem- oder Klima­wissenschaft). Die Position ist zunächst befristet für 36 Monate.

Sie werden Teil einer Nachwuchs­gruppe im Projekt „Multi compartment modeling - from emission to exposure (MCMEE)“ sein. In der interdisziplinären Arbeitsgruppe wird ein räumlich hoch aufgelösten Multi­kompartiment-Modell­system für neuartige organische Schadstoffe aufgebaut. Intensive Zusammenarbeit, regelmäßiger Austausch im Team und die Erstellung wissenschaftlicher Publikationen sind integraler Bestandteil der Arbeit.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung eines marinen Emissionsmodells für organische Schadstoffe
  • Erweiterung des bestehenden marinen Chemietransportmodells um ausgewählte organische Schadstoffe
  • Durchführung von Modellläufen mit gekoppelten Ozean-Ökosystem Modellsystemen
  • Untersuchungen zur Bioakkumulation langlebiger organischer Schadstoffe

Anforderungsprofil

  • mindestens ein guter Masterabschluss in einer der o. g. Disziplinen
  • sehr gute Kenntnisse in der Programmierung mit Fortran, C oder einer Skriptsprache (z. B. R., Python) sowie Kenntnisse im Umgang mit Unix-Betriebssystemen
  • Erfahrung im Umgang mit komplexen Modellcodes ist vorteilhaft
  • Erfahrung in der Anwendung von komplexen Modellsystemen für Atmosphäre oder Ozean
  • Kenntnisse in der Chemie der Atmosphäre oder des Ozeans, insbesondere zu langlebigen organischen Schadstoffen, sind vorteilhaft
  • gute Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache, sowohl fachlich als auch über die eigene Disziplin hinaus

Wir bieten Ihnen

  • ein stark interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit vielen Möglichkeiten zur Entwicklung eines eigenen Forschungsprofils
  • Promotion an der Universität Hamburg
  • ein internationales Umfeld mit etwa 1.000 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleich­berechtigung ist bei uns eine Selbst­verständ­lich­keit. Schwer­behinderte und diesen gleich­gestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussage­kräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden etc.) unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins sowie der Kennziffer 2020/KS 7.

Bitte nutzen Sie hierfür bevorzugt das Online-Bewerbungsportal für die ausgeschriebene Stelle auf unserer Internetseite www.hzg.de unter der Rubrik Karriere & Campus

Bewerbungsfrist: 06.12.2020
Kontakt: Herr Tristan Tietz

Anzeigendaten

Art der Beschäftigung
Vollzeit
Zeitraum der Beschäftigung
Die Position ist zunächst befristet für 36 Monate.
Bewerbungslink
https://JOBS.HZG.DE/sap/bc/erecruiting/applwzd?PARAM=cG9zdF9pbnN0X2d1aWQ9MDA1MDU2QTU2RTMzMUVFQjg3RUE4NzFEODNBRUMyRDYmY2FuZF90eXBlPQ%3d%3d&sap-client=002

Firmenkontaktdaten

Firmenname
Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH
Standort
Max-Planck-Straße 1
21502 Geesthacht, Deutschland
Kontaktperson
Herr Tristan Tietz
Webseite
http://www.hzg.de

Kontakt

Herr Tristan Tietz

Einsatzort

Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH

http://www.hzg.de

Max-Planck-Straße 1
21502 Geesthacht
Deutschland